Therapeutisches Klettern

Klettern als Therapie.


Wir nutzen unsere Kletterwände unter therapeutischer Zielsetzung innerhalb einer ergotherapeutischen Behandlung. Alle unsere Therapeuten sind speziell geschult und unsere Kletterwände wurden nach besonderen Aspekten gebaut und werden regelmäßig gewartet.

Das Therapeutische Klettern ist die Verbindung der Bewegung in der Vertikalen mit dem Hintergrundwissen der Ergotherapie. Klettern bietet spielerische, gezielte und reaktive Handlungsabfolgen, welche sich - durch die Instruktion vom geschulten Ergotherapeuten – präventiv, kurativ sowie rehabilitativ einsetzen lassen.

Die Verwendung einer künstlichen Kletterwand im Rahmen der ergotherapeutischen
Arbeit ist sowohl aus entwicklungsphysiologischen, neurophysiologischen als auch biomechanischen Gesichtspunkten sinnvoll. Konkret lässt sich diese Therapieform z.B. bei Kindern und Erwachsenen mit Skoliose oder andere Fehlhaltungen des Rückens, bei Parkinsonpatienten, Multiple Sklerose, Schlaganfall und Kindern mit sensomotorischen Defiziten etc. anwenden.

© 2015 - 2019   PEP Oldenburg